ACROLEN-MED antibakteriell

 

Physikalische Eigenschaften Prüfmethode Einheit Werte
Dichte D-792 g/cm3 1,4
    
Mechanische Eigenschaften
Zugfestigkeit D-638 MPa 52
Schlagfestigkeit ISO 6603/1 J 95
Reißfestigkeit D-638 MPa 50
Bruchdehnung D-638 % 140
Zug-E-Modul D-638 MPa 2,900
Zugdehnung D-638 % 3
Biegefestigkeit D-790 MPa 80
Biegemodul D-790 MPa 2,700
    
Thermische Eigenschaften
Einsatztemperatur   °C -10 bis +50
Wärmeleitfähigkeit C-177 W/mK 0.15
Durchbiegetemperatur bei Belastung (1,82 MPa) D-648 °C 65-68
linearer Ausdehnungskoeffizient D-696 K-1 0,67 x 10-4
 
Antibakterielle Wirkung
Antibakterialle Wirkung
 
Chemische Widerstandsfähigkeit
Ausgezeichnete chemische Beständigkeit: anorganische Säuren, Laugen, galvanische Lösungen, Chemikalien in der Papierherstellung, Beizlösungen, sonstige organische Lösungen und Dämpfe.
Gute chemische Beständigkeit: Alkohole, aliphatische Kohlenwasserstoffe, Glycole, Amine, Phenole.
Keine Einsatzempfehlung für: Ketone, aromatische Kohlenwasserstoffe, chlorhaltige Lösungsmittel, manche Ester und Ether.
    
Brennbarkeitsklasse
  EN 13501 B, s3, d0
  DIN 4102 B-1
  BS 476/7 Klasse 1
  NSP 92501 ,5 M-1
  ASTM E-84 Klasse A
    
Bearbeitung
Sägen: Zähne von Band- und Kreissägen mit minimaler Schränkung, ca. 8-10 Zähne/Zoll; Überhitzung durch langsamen Vorschub vermeiden.
mechanische Bearbeitung: Drehen und Formen mit niedriger Bearbeitungsgeschwindigkeit, dadurch sichere Abführung von Spänen
Bohren: Einsatz herkömmlicher Bohrgeräte, wegen möglicher starker Erwärmung auf sichere Abführung der
Späne achten. Mit geringer Bohrgeschwindigkeit arbeiten.
Rohmaßplattengröße 2 x 1500 x 3000 mm