Polyethylen Kunststoffplatten (HDPE)

Icon Lebensmittelzulassung
Icon Frostsicher
Icon HDPE

Rohmaßplatten

Unsere Rohmaßplatten aus Polyethylen sind lieferbar in den Qualitäten
  • lebensmittelecht gem. BGA und FDA Vorgaben
  • oder als Regenerate (hauseigene Rezyklate)
Folgenden Abmessungen stehen standardmäßig zur Verfügung:
  • 5 - 30 mm Stärke: 2060x1060 mm
  • 40 - 100 mm Stärke: 2000x1000 mm
Zwischenstärken sind ebenfalls möglich. Fragen Sie hierzu bitte an.
Die Rohmaßplatten sind umlaufend grob besäumt und in der Stärke kalibriergefräst.
 
Größere Abmessungen über das Rohmaßplattenformat hinaus können durch thermisches Verschweißen erreicht werden. Fragen Sie Ihre individuellen Abmessungen bitte an.
 
Wir fertigen bei 20°C nach Toleranzen gem. DIN 2768m. Die Plattentoleranzen betragen:
  • Länge: +0/-10 mm
  • Breite: +0/-10 mm
  • Stärke: +/-0,3 mm

Bearbeitung von Polyethylen Kunststoffplatten

NIEROLEN-Kunststoffplatten lassen  sich  mit konventionellen  Werkzeugen wie sie in der Holz- und Kunststoffindustrie verwendet werden bearbeiten. Die Bearbeitung muß immer spanabhebend erfolgen, daher ist ein Schleifen der Oberflächen nicht möglich.
 
Da sich Kunststoffe bei thermischen Änderungen ausdehnen bzw. schrumpfen, ist es wichtig, NIEROLEN-Produkte immer bei Raumtemperatur zu verarbeiten. Platten, die in anderen Temperaturbereichen gelagert wurden, sollten innerhalb von 24 Stunden auf Raumtemperatur gebracht werden. Dies gilt insbesondere auch bei Warenanlieferungen sowohl im Winter bei niedrigen Aussentemperaturen als auch im Sommer bei Hitze. Beachten Sie hierzu bitte auch die Parameter im Datenblatt zu Polyethylen.

Schneiden

Verwenden Sie beim Sägen von Polyethylen Kreissägen mit Hartmetallwerkzeugen, sowie Bandsägen mit HSS-Sägebändern. Die Sägeblätter sollten dabei scharf und stark geschränkt sein, um Erwärmung zu vermeiden.

Bohren

Sorgen Sie bei tiefen Bohrungen für ein häufiges Herausziehen des Bohrers um eine ausreichende Kühlung und Spanentfernung zu gewährleisten. Große Bohrdurchmesser sollten vorgebohrt werden.

Fräsen

Verwenden Sie Werkzeuge mit großen Spanräumen und halten Sie den Spanquerschnitt durch Schnittiefe und Vorschub möglichst groß.

Haben Sie gerade eine Frage?

Benötigen Sie noch Informationen für eine Ausschreibung oder haben Fragen zu unserem Material?
Wir beraten Sie gerne!
 
+49 (0) 176 57670653 Senden Sie uns ihren Bedarf per WhatsApp.
info@nierolen.de Senden Sie uns direkt eine E-Mail zu Ihrem Bedarf.
+49 (0) 8042 91488 0 Wenden Sie sich an unsere Hotline
 
Ihr Florian Siegl