Angebot anfordern

Wandschutz ACROLEN
Informationen für Verarbeiter

Wandschutz ACROLEN - Brennbarkeitsklasse B1
ACROLEN
Kombiwandschutz - Für Büroräume geeignet
Wandschutz ACROLEN - Hygienebereich
Wandschutz ACROLEN

Bei ACROLEN-Wandschutz von NIEROLEN handelt es sich um schwer entflammbare Wandschutzplatten aus Acryl Vinyl, PVC oder PETG. Diese stoß- und schlagfeste Materialien werden formgepresst und sind dadurch extrem robust. Die Oberflächen der Platten sind strukturiert und leicht zu reinigen. Da ACROLEN die Brennbarkeitsklasse B1 nach DIN 4102-1 und sowohl ACROLEN-MED als auch ACROLEN-TOP zudem die EN13501-1 erfüllen, wird es besonders gerne in öffentlichen Gebäuden eingesetzt. Die Wandschutzplatten werden ganz einfach mit Kleber an der Wand oder den Untergrund angebracht.

Leichtes Nachrüsten der Wandschutzprofile

Vom Plan zum montierten Wandschutz

Um die Wandschutzprofile im Gewerk zu montieren stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Komplette Verarbeitung auf der Baustelle
    Sie erhalten Rohmaßplatten. Diese können vor Ort mit den entsprechenden Werkzeugen an die vorhandenen Räume angepasst werden. (Profilhöhen, Innen-, Außenecken, Steckdosenausschnitte, etc.)

  • Erleichterte Verarbeitung auf der Baustelle
    Sie erhalten Standardprofile sowie im Werk vorkonfektionierte Außenecken. Vor Ort müssen nur noch die Standardprofile abgelängt und eventuelle Ausschnitte für Steckdosen etc.. erstellt werden.

  • Reine Montage
    Sie erhalten alle Teile inkl. Aussenecken komplett vorkonfektioniert und auf Länge geschnitten. Vor Ort muss der Wandschutz nur noch montiert und eventuelle Ausschnitte für Steckdosen etc.. erstellt werden (die Profile werden beschriftet und auf Wunsch kommissioniert).

Welche Brandschutz Anforderungen erfüllt ACROLEN Wandschutz?

  • ACROLEN erfüllt B1 DIN 4102-1
  • ACROLEN-MED erfüllt DIN 4102-1 sowie EN13501-1 s3d0
  • ACROLEN-TOP erfüllt DIN 4102-1 sowie EN13501-1 s1d0
NIEROLEN Ansprechpartner

Haben Sie gerade eine Frage?

Benötigen Sie noch Informationen für eine Ausschreibung oder haben Fragen zu unserem Material?
Wir beraten Sie gerne!
 
+49 (0) 176 57670653 Senden Sie uns Fotos zu Ihrem Einbau-Problem auf WhatsApp.
info@nierolen.de Senden Sie uns direkt eine E-Mail zu Ihrem Einbauproblem.
+49 (0) 8042 91488 0 Wenden Sie sich an unsere Hotline
 
Ihr Florian Siegl
 

Kann man das Material spachteln oder Beschädigungen ausgleichen?

Beschäddigungen an den Wandschutzprofilen aus ACROLEN können nicht für den dauerhaften Gebrauch gespachtelt werden. Falls eine Wandschutzplatte beschädigt oder verschlissen ist, muss diese von der Wand abgelöst und eine neue Platte oder ein neues Profil angebracht werden. So kann die hygienische Funktion und eine optisch ansprechende Wirkung gewährleistet werden.

Dehnungsfuge einplanen oder nicht?

In Bereichen ohne größere Temperaturschwankungen kann das Material Stoß auf Stoß montiert werden. In Bereichen mit großer Temperaturänderung (z.B. durch Wärmeeinwirkung in Form von Sonnenstrahlen oder Heizkörpern) empfehlen wir bei der Montage Dehnungsfugen von mindestens 2 mm einzuplanen. Sind die Wandschutzplatten dann angebracht, können Fugen und Stöße mittels Silikon, Acryl oder Montagekleber verfugt werden.


Weitere Informationen:

Montageuntergrund: worauf achten?

Der Montageuntergrund und das Plattenmaterial müssen trocken, sauber, staub- und fettfrei sein. Frisch verputzte Wände sind daher nicht geeignet. Vor dem Anbringen gegebenenfalls die späteren Klebeflächen reinigen.

Wichtig: grobe oder rissige Unebenheiten am Montageuntergrund vor dem Aufkleben ausgleichen.

Welche Werkzeuge sind zur Bearbeitung von ACROLEN notwendig?

Mit einer gängigen Holzbearbeitungsmaschine ist die Bearbeitung von ACROLEN kinderleicht. Für ein optisch überzeugendes und einwandfreies Ergebnis empfehlen wir, ausschließlich spanabhebende Hartmetallwerkzeuge einzusetzen.

Achten Sie auf die nachfolgenden Hinweise, um Risse oder Absplittern beim Zuschneiden zu vermeiden:

  • Das Sägeblatt sollte nur knapp über die Platte hinausragen
  • Unbedingt mit Anschlag arbeiten
  • Vorsichtig mit laufender Säge ansägen
  • Auf exakte Schnittführung achten und Verkanten vermeiden
  • Platten fixieren, um Flattern auszuschließen
Lässt sich der Werkstoff nachträglich noch zuschneiden?

Nutzen Sie unseren Zuschnittservice! Ob ACROLEN Wandschutzplatten, Wandschutzleisten oder Wandschutzkanten – alle ACROLEN Wandschutzsysteme können auf Maß zugeschnitten werden. Natürlich können Sie ACROLEN auch nachträglich noch zurechtschneiden. Mit einer gängigen Holzbearbeitungsmaschine lassen sich auch auf der Baustelle noch Längen anpassen, Innenecken auf Gehrung schneiden oder Endabschlüsse herstellen.

In welcher Materialstärke ist ACROLEN erhältlich?

ACROLEN und ACROLEN-MED Wandschutzplatten sind in 2 mm Stärke erhältlich. ACROLEN-TOP in der Stärke 1,5 mm.

Sind Eckausbildungen, Endabschlüsse sowie Montagematerial enthalten?

Auf Wunsch können wir Eckausführungen für Außenecken passend für die jeweilige Ausführung vom Werk aus mitliefern.

Auch einen geeigneten Montagekleber können wir anbieten. Bitte geben Sie dazu an, um welche Untergrundbeschaffenheit es sich handelt. Die Verklebung erfolgt mit einem speziellen 1-Komponenten-Montagekleber bei diffusionsoffenen Untergründen. Ebenfalls liefern wir Spezialkleber für andere Untergründe.

Wie viele Mitarbeiter benötigt man für die Montage von ACROLEN?

Durch die großen Plattenabmessungen und die begrenzte Verarbeitungszeit des Klebstoffes empfehlen wir bei der Montage mindestens 2 Personen.

Bei welcher Temperatur sollte ACROLEN verbaut werden?

Wir empfehlen, das Material mindestens 24 Stunden nach Anlieferung bei Einsatztemperatur zu lagern und anschließend zu verbauen.

Wie kann man diesen Werkstoff versiegeln?

ACROLEN Wandschutzplatten und -leisten entweder mit dem verwendeten Montagekleber oder mit normalem Sanitärsilikon verfugen.