Wandschutz HDPE

Wandschutz HDPE (B2)

Wenn es hart auf hart kommt, ist ein zuverlässiger Wandschutz gefragt. Als Schrammschutz eignet sich Kunststoff (Polyethylen) ideal, da er Stöße und Schläge, wie sie in Bereichen mit Flurförderfahrzeugen vorkommen, hervorragend aufnimmt, ohne dabei selbst zu brechen oder zu zersplittern. Mit einer Materialstärke von bis zu 50mm ist der Kunststofframmschutz auch in besonders beanspruchten Bereichen wie Hafenanlagen, LKW-Ladezonen oder in der Wasserwirtschaft gut geeignet.

Rammschutzprofile aus Industriekunststoff sind in der Lage, Stöße zu absorbieren. Dadurch wird nicht nur die Wand oder die Säule vor Schäden geschützt, sondern auch das Fahrzeug.

Zudem ist der extrem widerstandsfähige Kunststoff vollständig durchfärbt. Farbschichten können nicht abplatzen oder abgekratzt werden, wie dies bei anderen Wandverkleidungen, wie z. B. MDF-Platten der Fall ist.

Polyethylen wird auch in der lebensmittelverarbeitenden Industrie eingesetzt: Da der Kunststoff über eine geschlossene Oberfläche verfügt und kein Wasser aufnimmt, können sich darin keine Bakterien festsetzen und vermehren, wie dies beispielsweise in beschädigten MDF-Platten der Fall ist.

Bei der Auswahl einer hochwertigen und langlebigen Schrammschutz Lösung ist Polyethylen nicht nur günstiger als andere Materialien wie z. B. Polypropylen, Nylon oder Polyamid, sondern ist diesen auch durch seine Widerstandsfähigkeit deutlich überlegen.

Weiter...

Kombiwandschutz

Kombiwandschutz (B2)

Für Einbaubereiche geeignet, in denen Vorteile des Wandschutz aus HDPE mit der ansprechenden Optik von Edelstahl gewünscht werden. Die Edelstahlblende wird in das Profil eingepasst und verdeckt somit auch die Schraubenlöcher. Der Kombiwandschutz kann auch im Zuge von Sanierungsmaßnahmen nachträglich eingebaut werden.

Weiter...

Eckschutzprofil

Eckschutzprofile

Eckschutz oder Kantenschutzprofile dienen dazu exponierte Ecken und Kanten von Bauwerken zu schützen. Dabei kann aus den drei verschiedenen Wandschutzarten gewählt werden. Die jeweiligen Vorteile finden Sie unter den entsprechenden Wandschutzarten.

Gerade Gebäudeecken sind prädestinierte Stellen, an denen leicht Beschädigungen entstehen können. Diese sind besonders leicht sichtbar.

Der Kantenschutz aus Kunststoff (HDPE) kann massiv ausgelegt werden, um die Mauerecken bei Staplerbetrieb ausreichend zu schützen. Bei Personengängen mit oder ohne Palettenverkehr können auch dünnere Varianten aus ACROLEN oder Edelstahl verwendet werden.

Die Eckschutzprofile sind problemlos im Zuge einer Sanierung nachrüstbar.

Weiter...

Wandschutz Acrolen Flur

Wandschutz ACROLEN Acryl Vinyl (B1)

Im Bereich von öffentlichen Bauten wie Krankenhäusern, Pflegeheimen, Schulen oder Behörden, wird oftmals ein Wandschutz gefordert um den Untergrund nicht zu verschmutzen, abzunutzen oder zu beschädigen. Dabei kommt es in diesem Bereich weniger auf die Materialstärke als auf die Brennbarkeitsklasse oder Brandschutzklasse des Materials an.

In diesen öffentlichen Bereichen wird meistens die Brennbarkeitsklasse B1 gefordert. Das bedeutet, dass sich das Material durch eine externe Flamme entzünden kann, nach Wegfall der Flamme jedoch selbstverlöschend ist.

Für diesen Bereich ist ein vollflächiger Wandschutz aus ACROLEN geeignet. Dieser erfüllt die aktuellen Brandschutznormen nach DIN und EN. Dabei kann aus verschiedenen Materialien ausgewählt werden.

Normales ACROLEN kommt ursprünglich aus der Luftfahrt und genügt somit strengsten Anforderungen im Bereich des Brandschutzes. Das Material ist PVC-reduziert und kann auf die größte Vielfalt an Farben und Formen zurückgreifen.

Wird eine PVC-freie Wandschutzplatte benötigt, kann auf ACROLEN-TOP ausgewichen werden. Das Material ist komplett PVC-frei und erfüllt die Brennbarkeitsklasse B1 mit s1d0 gemäß der EN13501-1.

Mit ACROLEN-MED ist auch eine antibakterielle Lösung möglich. Auch hier wird die B1 erfüllt.

Weiter...

Edelstahlwandschutz

Edelstahl Wandschutz (A1)

Gerade Säulen, Mauerwerkskanten oder eingebauten Schiebetüren, werden oftmals durch Flurförderfahrzeuge stark in Mitleidenschaft gezogen. Dabei werden mit unseren Rammschutzgeländern und Rammschutzpfosten ein besonderer Schutz erzielt.

Die Wandschutzgeländer werden vor dem zu schützenden Bauwerk im Boden verankert und vermeiden dadurch den Kontakt mit dem Flurförderfahrzeug oder der Palette.

Dadurch können nicht nur Bauelemente wie Mauerwerke oder Paneelwände geschützt werden, sondern auch Durchgänge, Türen, Anlieferbereiche, etc.

Weiter...